Livestream jeden Sonntag um 10 und 19 Uhr  

Predigt

6. Komm heraus!

Teil 6 der Serie “Der Augenzeuge”

Zum Weiterdenken

Johannes hat in seinem Buch 7 Zeichen beschrieben, damit wir glauben können, dass Jesus der Christus, der Messias, der Gesandte Gottes und Gottes Sohn ist und wir durch den Glauben an Ihn Leben haben können.

Geht es hier um das ewige Leben? Mit Sicherheit, doch nicht ausschließlich.

In Johannes 11, 1-45 werden wir mit der Geschichte von Lazarus konfrontiert. Wir erfahren, dass er sehr krank ist und dass Jesus ihn und seine Schwester sehr geliebt hat. Doch als Jesus von Lazarus Krankheit erfährt, geht Er nicht gleich los, um bei seinem Freund zu sein. Er spricht auch kein Wort der Heilung. Er lässt einfach den Tod des Freundes geschehen. Er mutet Martha und Maria den Verlust des Bruders zu.

Warum? Oder besser: WOZU?

Damit WIR glauben können. Damit wir erleben können, dass, wenn wir Jesus als das Licht unseres Lebens annehmen und anerkennen, wir auch in der Finsternis, sogar im Tod, Hoffnung haben können.

Es geht in dieser Geschichte darum, dass auch aus unseren Tragödien, Zusammenbrüchen, Verlusten, neues Leben entstehen kann, neue Hoffnung, ein Neubeginn. Im Tod von geliebten Menschen, im Scheitern der Ehe oder der Karriere, in Krankheit und Arbeitslosigkeit bleibt Jesus unser Licht und dieses Licht macht es uns möglich, dass wir nicht in der Dunkelheit verzweifeln, dass wir weiter glauben, dass wir aus dem Grab, aus den Trümmern unserer Existenz heraustreten und Leben empfangen. Ein Neubeginn.

Als Jesus Lazarus Haus erreicht, ist dieser schon vier Tage tot, doch DER, der das Licht ist, befiehlt, den Grabstein weg zu rollen und ruft: „LAZARUS, KOMM HERAUS!“ Und Lazarus kam. Und er lebte. Er bekam eine zweite Chance.

Sein Tod und der Schmerz seiner Schwestern dienten dem Zweck, uns zu zeigen, wie groß Gottes Macht ist und dass Jesus in der Lage ist, uns aus der tiefsten Verzweiflung, aus dem absoluten Mangel heraus zu rufen und uns neues Leben zu schenken. Wenn wir glauben, dass Er der ist, den Gott gesandt hat.

Zum Nachdenken:

  • Was ist in dir noch nicht heil? Was ist zerstört oder zerbrochen?
  • Zu wem willst du gehen, um wieder ganz zu werden?
  • Hast du Menschen um dich, die dir helfen zu glauben, selbst wenn alles um dich herum dunkel ist? Wenn nicht, suche sie in den Kleingruppen, im Gottesdienst.

Jesus ruft auch zu dir: „Komm heraus!“

Lasse dir Hoffnung und ein neues Leben schenken.

Folge dem Ruf: KOMM

Zusammenfassung: Lucia Martinetti

Weitere Beiträge
Predigt

2. Mein Nächster und ich

Zum Weiterdenken In der vorherigen Predigt haben wir gelernt, dass wir Vorurteile abbauen müssen, wenn wir möchten, dass wir selbst, unser Umfeld…
Predigt

1. Vorurteile abbauen

Zum Weiterdenken Beziehungen mit anderen Menschen sind für unsere Entwicklung sehr wichtig. Eine gute, gesunde Gemeinschaft stärkt uns und lässt uns aufblühen….
Predigt

5. Komm Schöpfer Geist

Zum Weiterdenken Wasser ist unverzichtbar, wenn man Leben erhalten will. Schon im Alten Testament erhält Gott die Israeliten am Leben, indem Er…
Bleib am Ball!

Abonniere unseren Newsletter, um immer informiert zu sein, wenn sich was tut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEGerman