Livestream jeden Sonntag um 10 und 19 Uhr  

Predigt

4. Lösche den Heiligen Geist nicht aus

Teil 4 der Serie powered by Heiliger Geist

Zum Weiterdenken

Der Heilige Geist hat enorme Kraft, doch gleichzeitig ist Er zart, zurückhaltend, emotional.

Er wirkt nur, wenn wir Ihn einladen. Er überfällt uns nie und wenn Er wirkt, dann so, wie wir es verkraften und nur soweit, wie wir Ihm folgen können.

Petrus gibt uns Hinweise darüber, wie wir mit dem Heiligen Geist umgehen sollen: In Epheser 4, 30 ermahnt er uns, den Hl. Geist nicht durch Sünde traurig zu machen. Im 1. Thessalonicher 5, 19 geht er noch weiter: „Löscht den Hl. Geist nicht aus“ oder anders übersetzt (NGÜ): „Legt dem Wirken des Hl. Geistes nichts in den Weg“.

Können wir das wirklich? Dem Heiligen Geist Steine in den Weg legen oder Ihn gar auslöschen? Ja!

Der Geist Gottes hat die Kraft zu wirken, doch Er wirkt nur durch uns. Er möchte uns benutzen, damit wir immer tiefer in die Beziehung zu Gott gelangen und somit an der Verwirklichung Seiner Pläne mitarbeiten. Dazu zwingen wird Er uns nie. Gottes Geist braucht unsere Bereitschaft, uns benutzen zu lassen. Sagen wir Nein, wirkt er nicht.

Konkreter ausgedrückt:

Hätten Gottfried und Irmi Nein gesagt, als sie gefragt wurden, ob sie in Amberg Gemeinde bauen wollen, hätte der Geist Gottes nicht durch sie wirken können.

Bekommst du den Impuls, die Idee, einen Traum etwas zu tun oder zu sagen: ein nettes Wort, ein Bibelzitat weiterzuleiten, einem Freund zu schreiben, ……. und tust du es nicht, so bleibt das Flüstern des Hl. Geistes wirkungslos und nichts passiert.

Sagen wir aber Ja, so wird uns der Hl. Geist mit allem ausstatten, was wir brauchen, um Ihm zu ermöglichen, durch uns wirksam zu sein. So ging es auch Gideon, dem Jüngsten des kleinsten Stammes, als er von Gott den Auftrag bekommt, Israel von den Midianitern zu retten. Immer wieder wehrt er sich, bis er doch nachgibt. Erst da wirkt der Geist Gottes durch ihn. (Richter, 6, 14-34)

Wirkt dann der Geist Gottes doch durch uns, ist es ganz wichtig zu wissen, dass all die Gaben, die Er uns schenkt, damit Er uns gebrauchen kann, nicht unsere eigenen Fähigkeiten und Eigenschaften sind, nicht aus uns kommen, sondern aus Gott. Und sie sind nie für uns alleine gedacht, sondern zum Nutzen der ganzen Gemeinde. (1. Korinther 12, 1-11)

Es liegt in unserer Verantwortung, ob die Kraft des Hl. Geistes sich wie ein mächtiges Feuer entfalten kann oder ob sie wie die Flamme einer Kerze ausgelöscht wird: Ganz leicht. Durch ein Nein.

Nur wenn du Ja sagst, kannst du und können Andere erleben, wie der Hl. Geist wirkt.

Willst du dich in SEINEN Dienst nehmen lassen?

Sag Ja! Lösche SEIN WIRKEN nicht aus!

Zusammenfassung: Lucia Martinetti

Weitere Beiträge
Predigt

4. suche Weisheit

Zum Weiterdenken Wir leben innerhalb von komplexen Systemen, deswegen haben unsere Entscheidungen nicht nur für uns Konsequenzen. Dazu kommt eine Vielzahl von…
Predigt

3. Entschlossene Entscheidungen

Zum Weiterdenken Souverän zu sein, aus der Entspannung heraus zu handeln in dem Wissen, dass das, was wir vorhaben, gelingen wird, ist…
Predigt

1. Kreativität

Zum Weiterdenken Menschen haben göttliche Eigenschaften. Gott hat uns so erschaffen, dass wir Ihm ähnlich sind. Wir sind in der Lage, Beziehungen…
Bleib am Ball!

Abonniere unseren Newsletter, um immer informiert zu sein, wenn sich was tut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEGerman