Livestream jeden Sonntag um 10 und 19 Uhr  

Persönliche EntwicklungPredigt

7. Ehrlich werden zu sich selbst

Teil 7 der Serie “Wie halte ich es mit mir aus?”

Zum Weiterdenken

Die Frage der Schuld beschäftigt Menschen seit eh und je.

Wenn wir auf unser Leben schauen, entdecken wir immer wieder Aspekte, die überhaupt nicht im Einklang sind mit dem, was wir eigentlich sein wollen, ganz besonders nicht, wenn wir Nachfolger Jesus sind.

Wir führen sozusagen ein Doppelleben und versuchen, es aufrecht zu halten, indem wir handeln, als wären wir aufrichtig, engagiert, großzügig …., doch das betrifft nur unsere Oberfläche.

Wir versuchen mit Frömmigkeit sogar Gott zu täuschen, uns als gut und gerecht vor Ihn zu stellen. Doch Gott lässt sich nicht täuschen. Wir sind für Ihn vollkommen transparent. Er kennt alle unsere Höhen, aber eben auch unsere Abgründe und Er ist bereit, uns zu vergeben, egal wie groß unsere Schuld ist.

Sicher?

GANZ SICHER!!

Gott hat David verziehen, als er, um sein Verlangen nach Bathseba zu stillen, zum Vergewaltiger, Verräter, Vertuscher und Mörder wurde – doch erst dann, als David seine Schuld vor Gott bekannte und all seine schrecklichen Taten vor Gott brachte. (2. Samuel 11)

Die Voraussetzung der Vergebung ist also Aufrichtigkeit.

Für alle unsere Sünden hat Jesus schon bezahlt und Er nimmt sie alle auf sich, WENN wir sie aufrichtig zugeben und aufhören, Heuchler zu sein.

Gelingt uns das, so sind wir frei von der Last des Doppellebens, der Lüge, der Scheinheiligkeit. Wir sind wieder in der Lage, in Beziehung zu Gott und zu unseren Mitmenschen zu treten.

Vier Fragen können dir helfen, deine Sünden wahrzunehmen, damit du sie Gott beichten und übergeben kannst:

  1. Wo ist in meinem Leben etwas schiefgelaufen?
  2. Wo habe ich gegen Gott gesündigt?
  3. Wo habe ich gegen Menschen gesündigt?
  4. Mit wem muss ich jetzt reden, um so weit wie möglich Wiedergutmachung zu leisten?

Und jetzt die Antwort auf die Frage, wie du es mit dir aushalten kannst:

In der Vergebung Gottes! Dem du dich so, wie du wirklich bist, stellst, kannst du es mit dir nicht nur aushalten, du kannst dich sogar lieben, du kannst frei sein und Leben im Überfluss erfahren, so wie Gott, Der dich liebt, es für dich vorgesehen hat.

Zusammenfassung: Lucia Martinetti

Weitere Beiträge
Predigt

4. suche Weisheit

Zum Weiterdenken Wir leben innerhalb von komplexen Systemen, deswegen haben unsere Entscheidungen nicht nur für uns Konsequenzen. Dazu kommt eine Vielzahl von…
Predigt

3. Entschlossene Entscheidungen

Zum Weiterdenken Souverän zu sein, aus der Entspannung heraus zu handeln in dem Wissen, dass das, was wir vorhaben, gelingen wird, ist…
Predigt

1. Kreativität

Zum Weiterdenken Menschen haben göttliche Eigenschaften. Gott hat uns so erschaffen, dass wir Ihm ähnlich sind. Wir sind in der Lage, Beziehungen…
Bleib am Ball!

Abonniere unseren Newsletter, um immer informiert zu sein, wenn sich was tut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEGerman