Online Gottesdienst jeden Sonntag 10 Uhr und 19 Uhr  zum Livestream 

InputPersönliche Entwicklung

Feind – 3. Was du hören willst

Teil 3 der Serie: Werde NICHT zu deinem ärgsten Feind

Zum Weiterdenken

Hast du es schon einmal erlebt? Du musst eine Entscheidung treffen. Hast du schon eine Idee davon, wie du dich entscheiden wirst und wirst gewarnt? Doch das, was du zu hören bekommst, gefällt dir nicht. Du sperrst dich gegen den Rat, suchst Gründe und Ausreden, um ihn zu ignorieren, bis sich jemand findet, der genau das ausspricht, was du hören willst.

Genau in diesem Moment, wirst du zum eigenen Feind. Du stehst dir selbst im Weg, denn du hörst auf die, die dir nach dem Munde sprechen, auf die, die von deiner Gunst abhängig sind.

Keine guten Ratgeber!!

Suche nach Beratern, die unabhängig von dir sind, die weise sind und die Lage von außen, mit unverklärtem Blick betrachten. Erlaube ihnen dir zu sagen, wie sie die Situation und dich selbst wahrnehmen, damit du weiter siehst, als bis zu deinem eigenen Horizont und keine Entscheidung triffst, die dir, deiner Gemeinde, deiner Familie schaden kann.

Mache es nicht so wie Rehabeam, der dem Rat der Berater Salomons, die ihm nicht verpflichtet waren und das Wohl Israels im Blick hatten, nicht folgen wollte: er verwarf ihren Rat und nahm den Rat der eigenen Ratgeber an, die von seiner Gunst abhängig waren.

Infolge seiner Entscheidung trennten sich zehn der zwölf Stämme vom Hause David und krönten Jerobeam zum König. Dem Hause Davids blieben nur zwei Stämme. Das Reich Israel wurde geteilt und geschwächt. Weil einer nicht hören wollte, was Weise ihm rieten. (1. Könige 11 und 12)

Lasse dich nicht schwächen! Bringe kein Unheil über dich! Höre auf die Stimmen, die dich bewahren wollen! Wenn du Jesus nicht nachfolgst, wirst du schon von diesem Rat enorm profitieren.

Folgst du Jesus nach, so wende dich an Ihn. Frag dich, was Er tun würde, bitte den Heiligen Geist um Weisheit. Es steht dir zu, denn Jesu Tod und Auferstehung haben dich zum Kind Gottes gemacht und du kannst zu deinem Vater gehen und Ihm deine Anliegen vortragen.

Selbst wenn du schon die falsche Entscheidung getroffen hast.

Selbst wenn schon Schaden entstanden ist.

Denn der Vater möchte dich wieder aufrichten. Er möchte dich wieder herstellen, dich leiten und dir vergeben und Er hat die Macht dazu.

  • Stehst du dir gerade selbst im Weg?
  • Auf welche Stimme möchtest du gerade nicht hören?
  • Wogegen hast du Widerstand?
  • Welche Ausreden suchst du?

Du kannst beten, um auf neue Wege geleitet zu werden. Lasse dir die Gnade, die Treue und den Segen Jesu nicht entgehen!

Zusammenfassung: Lucia Martinetti

Weitere Beiträge
Input

Christ 3. - Woran erkennt man einen Christ?

Zum Weiterdenken coming soon
Input

Christ 2. - Was würde Jesus posten?

Zum Weiterdenken Wir haben in der ersten Predigt dieser Serie festgestellt, dass die ganz große Frage in unserem Leben nicht ist, ob…
Input

Christ 1. - Worauf es wirklich ankommt

Zum Weiterdenken Bist du Christ? Wird man Christ durch Glauben oder durch Werke? Oder braucht es beides, um ein Christ zu sein?…
Bleib dran

Abonniere unseren Newsletter, um immer informiert zu sein, wenn sich was tut. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEGerman