Online Gottesdienst jeden Sonntag 10 Uhr und 19 Uhr  zum Livestream 

Input

Christ 1. – Worauf es wirklich ankommt

Folge 1 der Serie “Christ”

Zum Weiterdenken

Bist du Christ?

Wird man Christ durch Glauben oder durch Werke? Oder braucht es beides, um ein Christ zu sein?

Sind richtige Christen katholisch, protestantisch, Baptisten oder Pfingstler? Muss man getauft sein oder ein Übergabegebet gesprochen haben, um ein Christ zu sein?

Was ist überhaupt ein Christ?

In der Bibel finden wir keine Antwort auf diese Frage. In der Bibel wird von Jünger gesprochen, von Nachfolger Jesus.

Ein einziges Mal ist von Christen die Rede, in der Apostelgeschichte 11,25, von den Christen in Antiochia, nicht als Bezeichnung, sondern vielmehr als Beschreibung.

Christianos: die, die mit Christus verbunden sind.

Christen werden also die genannt, von denen man sieht, dass sie mit Christus verbunden sind; die, die IHM nachfolgen und deren Leben sich deswegen so verändert, dass es sichtbar ist.

Christen werden Menschen genannt, bei denen es offensichtlich ist, dass die Begegnung mit Jesus Christus ihr Leben verändert hat. In diesem Sinne kannst du dich Christ nennen. Jemand, der sich nicht an einem Glaubenssystem festhält, sondern an einer Person: Jesus Christus.

Eine andere Bezeichnung, auf die wir ausweichen können und die häufig im Neuen Testament nachzulesen ist, ist Jünger. Jünger und Jüngerinnen Jesus. (Apostelgeschichte 6,70 und 9, 36). Nachfolger Jesus.

Die eigentliche Frage ist also: „Bin ich ein Jünger? Folge ich Jesus nach? Ist Christus das Zentrum meines Lebens?“

Richte dich neu aus, fokussiere dich neu, damit die Freude des Himmels wieder in dein Leben kommt.

Definiere dich über die Beziehung zum auferstandenen Herrn und lebe in dieser Beziehung!

Es geht darum, mit dem gekreuzigten und auferstandenen Herrn unterwegs zu sein, der alle Tage bei dir ist und dir Leben in Fülle bringen will. Deswegen ist Er gekommen.

Johannes 13, 34-35 (NGÜ): „34 Ich gebe euch ein neues Gebot: Liebt einander! Ihr sollt einander lieben, wie ich euch geliebt habe. 35 An eurer Liebe zueinander werden alle erkennen, dass ihr meine Jünger seid.“

Lasst uns anfangen, in kleinen Schritten neu zu lieben. Unsere Kinder, unsere Partner, die Menschen um uns herum, so wie Jesus uns liebt. Lasst uns damit aufhören, sie lästig, unwürdig, doof, unfähig zu finden. Lasst uns aufhören, auf sie herabzusehen und sie zu verachten.

Das und nichts anderes möchte Jesus von uns.

Wenn wir Jünger sein wollen:

Dass wir anfangen, Menschen zu lieben.

Vorbehaltlos.

Zusammenfassung: Lucia Martinetti

Weitere Beiträge
Input

Christ 3. - Woran erkennt man einen Christ?

Zum Weiterdenken coming soon
Input

Christ 2. - Was würde Jesus posten?

Zum Weiterdenken Wir haben in der ersten Predigt dieser Serie festgestellt, dass die ganz große Frage in unserem Leben nicht ist, ob…
InputPersönliche Entwicklung

Feind - 3. Was du hören willst

Zum Weiterdenken Hast du es schon einmal erlebt? Du musst eine Entscheidung treffen. Hast du schon eine Idee davon, wie du dich…
Bleib dran

Abonniere unseren Newsletter, um immer informiert zu sein, wenn sich was tut. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEGerman