Online Gottesdienst jeden Sonntag 10 Uhr und 19 Uhr  zum Livestream 

BeziehungenPredigt

Love, Dates & Heartbreaks – 5. Die ursprüngliche Idee

Folge 5 der Serie LOVE, DATES & HEARTBREAKS

Zum Weiterdenken

Wie hat sich Gott Beziehungen gedacht?

In Genesis 1, 1-2 lesen wir: „Am Anfang schuf Gott den Himmel und die Erde. 2 Und die Erde war wüst und leer, und Finsternis war über der Tiefe; und der Geist Gottes schwebte über dem Wasser.“

„Über der“: auf hebräisch „al-penej“ = „auf Angesicht“

Von Angesicht zu Angesicht ist die Art, wie Gott sich Seine Beziehung zu den Menschen gedacht hatte, als Er sie schuf.

Von Angesicht zu Angesicht ist die Art, wie sich Menschen begegnen sollen, um eine erfolgreiche Beziehung zu führen.

So wie Gott uns zu einer Beziehung einlädt, in der wir uns hingeben können, ohne uns zu verlieren, so soll die Beziehung zweier Menschen, besonders eine Ehe, sein, dass zwei zwar eins werden, der einzelne jedoch nicht verschwindet. Eine Beziehung, wie die zwischen Christus und seiner Gemeinde (Eph. 5, 31-33).

Wir lassen uns oft in unseren Beziehungen von Gefühlen leiten: wir sind enttäuscht, wütend, verletzt und schieben unsere Unzufriedenheit auf den Partner. ER/SIE ist das Problem. Doch die Aufgabe des Partners, sein Auftrag, ist nicht, sich um uns zu kümmern. Der Auftrag von jedem von uns ist, sich um sich selbst zu kümmern, zu erforschen und zu reflektieren, warum wir fühlen und denken, wie wir es tun und dahinter liegende Probleme und Einsichten zu lösen; Stück für Stück, in kleinen Schritten, um dem Menschen immer ähnlicher zu werden, den Gott sich gedacht hat, als er uns ganz persönlich schuf. Um in der Lage zu sein, unseren Auftrag in dieser Welt zu erfüllen, um das Potential zu entfalten, dass Gott in uns gesteckt hat.

Letztendlich ist unsere Aufgabe in einer Beziehung, eine stabile, gut entwickelte Persönlichkeit zu werden, die auf gleicher Ebene mit einem anderen Menschen steht und agiert, der ebenfalls sich gut um die eigene Entwicklung kümmert. Zwei Menschen mit eigenen Gefühlen und Gedanken, die Verantwortung für die Beziehung tragen, indem sie Verantwortung für sich selbst übernehmen und an den eigenen Punkten arbeiten, die noch weit von diesen optimalen Voraussetzungen entfernt sind.

So frage dich, wann immer du in deiner Beziehung unzufrieden bist, wo DEIN Problem liegt, was DICH daran hindert, wertschätzend, liebevoll, annehmend, ermutigend…. zu sein, was Du an DIR ändern sollst, damit Beziehung gelingt.

Rede mit deinem Partner darüber, noch bevor du es mit anderen tust.

Zum Weiterdenken:

Wie gehst du mit deinem Partner um? Wie sprichst du über ihn? Und mit ihm? Stellst du dich über ihn? Machst du dich klein vor ihm?

Was fehlt dir in deiner Beziehung? Hast du dich schon gefragt, woher dieser Mangel kommt?  Von wem erwartest du Erfüllung und welche Rolle spielt Gott in deiner Suche danach?

Welchen ersten (kleinen) Schritt könntest du unternehmen, um das erste Problem zu lösen?

Weitere Beiträge
BeziehungenPredigt

Love, Dates & Heartbreaks - 6. Liebe an erster Stelle

Zum Weiterdenken In den letzten Wochen haben wir viel über Beziehungen und Ehe gelernt. Damit sie gelingen, sollen sich zwei Individuen auf…
BeziehungenPredigt

Love, Dates & Heartbreaks - 4. Fokus Check

Zum Weiterdenken Wir haben in den vorherigen Wochen gelernt, dass einen Partner zu finden und ja zu ihm zu sagen nicht automatisch…
BeziehungenPredigt

Love, Dates & Heartbreaks - 3. Vertrauen

Zum Weiterdenken Was ist das Schlimmste, was dir passieren kann, wenn du das Risiko eingehst, einen Menschen in dein Leben hineinzulassen? Das…
Bleib am Ball!

Abonniere unseren Newsletter, um immer informiert zu sein, wenn sich was tut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEGerman