Online Gottesdienst jeden Sonntag 10 Uhr und 19 Uhr  zum Livestream 

Challenges

21 Tage Challenge – Tag 9

Vater unser – Mit Gott in Beziehung treten

Zum Nachlesen

Das Vaterunser wird oft in Kirchen oder bei religiösen Veranstaltungen gesprochen, aber es steckt so viel mehr in diesem Gebet. Jesus gab uns dieses Modell als Leitfaden, um uns zu lehren, wie wir auf eine Art und Weise beten sollen, die uns mit Gott verbindet, unsere Prioritäten mit den Seinen in Einklang bringt und uns hilft, in Abhängigkeit von ihm zu leben. Dieses Modell führt uns durch jeden Teil des Vaterunsers und zeigt uns, wie wir so beten können, wie Jesus es angewiesen hat.

„Jesus hatte unterwegs Halt gemacht und gebetet. Darauf bat ihn einer seiner Jünger: »Herr, lehre uns beten; auch Johannes hat seine Jünger beten gelehrt.«“
Lukas 11:1

“Ihr sollt so beten: Unser Vater im Himmel! Dein Name werde geheiligt, dein Reich komme, dein Wille geschehe auf der Erde, wie er im Himmel geschieht. Gib uns heute unser tägliches Brot. Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir denen vergeben haben, die an uns schuldig wurden. Und lass uns nicht in Versuchung geraten, sondern errette uns vor dem Bösen.“
Matthäus 6:9-13


Unser Vater im Himmel!

Gott ist nicht daran interessiert, dass wir Religion praktizieren; stattdessen wünscht er sich eine Beziehung zu uns. Gott hat uns als seine Kinder adoptiert und liebt es, wenn wir ihn unseren Vater nennen. Unsere Gebetszeit damit zu beginnen, dass wir unsere Beziehung zu Gott anerkennen, ist kraftvoll für uns und erfreut auch ihn.

„Denn der Geist, den ihr empfangen habt, macht euch nicht zu Sklaven, sodass ihr von neuem in Angst und Furcht leben müsstet; er hat euch zu Söhnen und Töchtern gemacht, und durch ihn rufen wir, ´wenn wir beten`: »Abba, Vater!«“
Römer 8:15


Bekenne dich zu deiner innigen Beziehung zu Gott, indem du ihn liebevoll als deinen Vater ansprichst
und ihm dankst, dass du sein Kind bist.

Gebet

“Lieber Vater, ich komme heute im Gebet zu Dir und bin dankbar, dass ich Dein Kind bin. Ich weiß, ich bin ein Sünder, aber Du hast mir vergeben. Du hast mich zu Deinem Kind gemacht und ich bin so dankbar, dass ich Dich meinen Vater nennen darf.
Danke, dass Du mich liebst. Ich liebe Dich.”

Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung – Neues Testament und Psalmen Copyright © 2011
Genfer Bibelgesellschaft wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Weitere Beiträge
Challenges

21 Tage Challenge - Tag 17

Zum Nachlesen: Das Gebet des Jabez “erweitere mein Gebet” Das Gebet des Jabez ist ein hilfreiches Modell für ein Gebet, das wir…
Challenges

21 Tage Challenge - Tag 16

Zum Nachlesen – Das Gebet des Jabez “Segne mich” Das Gebet des Jabez ist ein hilfreiches Modell für ein Gebet, das wir…
Challenges

21 Tage Challenge - Tag 15

Vater unser – GLAUBE AN GOTTES FÄHIGKEIT ZUM AUSDRUCK BRINGEN Denn Dein ist das Reich und die Kraft und Herrlichkeit bis in…
Bleib dran

Abonniere unseren Newsletter, um immer informiert zu sein, wenn sich was tut. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEGerman