Online Gottesdienst jeden Sonntag 10 Uhr und 19 Uhr  zum Livestream 

Persönliche Entwicklung

Glaubensimpuls #15 – Warum lässt Gott Leid zu?

Es ist meine Hoffnung, dass dieser Glaubensimpuls dir Verständnis verleiht und Klarheit verschafft, mit dieser herausfordernden Frage zurechtzukommen.
Und es ist das Gebet meines Herzens, dass diese Frage kein Stolperstein in deinem Glauben sei, sondern, dass du mehr Zufriedenheit in deinem Herzen erlangen wirst durch die Gedanken, die ich mit dir teilen werde.

Die Frage, `warum Gott Leid zulässt´, ist eine Frage, dessen Echo schon seit tausenden von Jahren durch die ganze Menschheitsgeschichte schallt. Es ist eine Frage, im Herzen jedes einzelnen Menschen. Es ist auch eine berechtigte und sehr gute Frage. 
Manche würden vielleicht sogar sagen, es ist `die Frage´ schlecht hin.

Viele Menschen glauben nicht an Gott, nicht, weil sie es als irrational empfinden oder absurd, sondern, weil sie keine zufriedenstellende Antwort auf diese Frage gefunden haben.
Diese Unzufriedenheit hat weiche Herzen hart gemacht, süße Seelen bitter, freudige Menschen depressiv und einst gläubige Menschen zu Atheisten.
Anhand dieser Frage scheiden sich die Geister und trennt sich die Spreu vom Weizen. 

Für mich persönlich, obwohl ich mir diese Frage auch oft gestellt habe, gibt es dennoch eine viel markantere Frage, und zwar:

`Warum hat der Sohn Gottes das größte Leid,
was man sich nur ausdenken kann,
am Kreuz auf sich genommen?´

Meine Frage ist also nicht `warum lässt Gott Leid zu´, sondern `warum nimmt Gott Leid auf sich?´

In der damaligen Zeit war das Kreuz der Inbegriff von Leid, Scham und unbeschreiblichen Schmerzen.
Das Kreuz war das Schlimmste, was einem Menschen überhaupt passieren konnte. Allein das Wort hat Schrecken und Todesangst in den Menschen ausgelöst, wenn sie es nur hörten. 
Das Kreuz löste in seinen Opfern solch furchtbare und unvorstellbare Schmerzen aus, dass ein neues Wort erfunden wurde, um diesen Schmerz genauer zu beschreiben, nämlich das lateinische Wort `excruciātus´, welches von dem Wort `crucifix´ bzw. Kreuz stammt.
Das Kreuz war ein so entwürdigendes Folter- und Hinrichtungsinstrument für die Römer, dass sie nur in den aller seltensten Fällen ihre eigenen römischen Bürger solch einer brutalen Strafe unterzogen haben. 
Für die Juden war das Kreuz aber noch viel schlimmer als für die Römer, denn im 5. Buch Mose, in der Bibel, heißt es nämlich:

23Von Gott verflucht ist derjenige, der ans Holz gehängt wurde.“
Deuteronomium 21,23

An dieser Stelle möchte ich nochmal die Frage stellen, nicht `warum lässt Gott Leid zu´, sondern `warum lässt der Sohn Gottes sich dem Fluch Gottes aussetzen, in dem Er sich ans Kreuz hängen lässt?´

Im Galaterbrief, in der Bibel, finden wir die Antwort auf diese Frage, denn da steht geschrieben:

13Christus hat uns losgekauft von dem Fluch des Gesetzes,
indem er ein Fluch wurde um unser willen, denn es steht geschrieben:
»Verflucht ist jeder, der am Holz hängt«“
Galater 3,13

Die Antwort auf die Frage: `warum der Sohn Gottes das größte Leid am Kreuz auf sich genommen hat?´, ist:
aus Liebe zu uns, um unser Errettung Willen.
Denn hätte Er es nicht getan, wären wir derselben Strafe bzw. demselben Fluch aufgrund von unseren Sünden ausgeliefert. 
Unter dem Gericht von Pontius Pilatus erhielt Jesus, obwohl Er ohne Sünde war, unser Urteil und unseren Fluch für unsere Sünde, sodass wir freigesprochen werden können vor dem Gericht Gottes.
Somit ließ Gott, das größte Leid der Menschheitsgeschichte geschehen, sodass die größte Demonstration der Liebe Gottes offenbar werden konnte.
Dadurch hat Gott, ein für alle Mal, bewiesen hat, dass es nichts gibt, was Er nicht für uns tun würde.
Amen.

Beitrag: Nico Montsho

Weitere Beiträge
Persönliche Entwicklung

Glaubensimpuls #23 - Verspricht uns Gott ein Leben ohne Leid?

Beitrag: Nico Montsho
Persönliche Entwicklung

Glaubensimpuls #22 - Kann unser Leid ein Grund zur Freude sein?

Ein Paradebeispiel ist in Jesaja Kap. 61 in der Bibel zu finden. Und zwar wird da beschrieben, wie Gott die Zerstörung seines…
Persönliche Entwicklung

Glaubensimpuls #21 - Kann Leid uns zum Besten dienen?

Gott meint es immer und in allem gut mit uns. Und Er hat es in seiner Allmacht und Souveränität so angeordnet, dass…
Bleib am Ball!

Abonniere unseren Newsletter, um immer informiert zu sein, wenn sich was tut.

×
Persönliche Entwicklung

Glaubensimpuls #21 - Kann Leid uns zum Besten dienen?

de_DEGerman