Online Gottesdienst jeden Sonntag 10 Uhr und 19 Uhr  zum Livestream 

Input

Kirche – 6. Nicht unnötig schwer…


Zum Weiterdenken

Die Zeit in der wir Leben ist wirklich herausfordernd. Vieles ist nicht mehr wie es war, vieles macht uns Angst: Gesundheitskrise, Wirtschaftskrise, Verschwörungstheorien…doch die gute Nachricht ist, dass es schon immer Krisen gegeben hat, und sie konnten von der Kirche, von der Gemeinde der Menschen die Jesus nachfolgen, immer überwunden werden. Eine solche Krise trat ein, als Judäa nach Antiochia kamen und predigten, dass nur Beschnittene gerettet werden können. Paulus aber lehrte, dass die Kraft Gottes Jeder rettet, der glaubt. Ohne Wenn und Aber.

Der Streit in der Gemeinde war so groß, dass Paulus und Barnabas nach Jerusalem zu den Aposteln  reisten, die Menschen die bei Jesus gewesen waren und ihn kannten und am besten beurteilen konnten, wie Seiner Meinung in der Frage gewesen wäre. Es wurde heftig diskutiert, gebetet und den Heiligen Geist befragt, bis die Antwort klar war :“es hat uns und den Heiligen Geist wohl gefallen, euch keine Lasten aufzuerlegen.“ (Apostelgeschichte 15)

Jesus Christus ist nicht gekommen, um uns Lasten aufzuerlegen sondern, um uns zu befreien. Gott hat uns keinen Geist der Furcht gegeben sondern der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit. (Timotheus 1,7). Mit diesem Geist können wir die Krise überwinden und sie zu Chance werden lassen. Auch heute können wir , wenn Krisen und falsche Lehren uns bedrängen, der Sache auf den Grund gehen. Wir können in den Evangelien nachlesen, was Jesus gedacht und gesagt hat.

An vielen Stellen des Evangeliums erleben wir wie Jesus Menschen zu sich einlädt:

  • Die Kinder (lasset die Kinder zu mir kommen)
  • Alle die mühselig und beladen sind.
  • Der Mann, der mit ihm am Kreuz hing und ihn ansprach: „Denke an mich wenn du in deinen Reich gehst“.
  • Ich und du……..

Und nie hat Er eine Frage oder eine Bedingung gestellt. Nicht nach Gründe, Vorgeschichten und Schuld gefragt. Ohne Bedingung lädt Jesus Menschen ein, mit Ihm  Gemeinschaft zu haben.

 Wir müssen keine gute Menschen sein, um Jesus kennen zu lernen. Er ist immer mit uns unterwegs, in jede Krise mittendrin. In Liebe.

Was können wir heute, in unserer Zeit tun? Wir können uns neu ausrichten.

Auf Jesus, der Mittelpunkt der Gemeinde, Der auferstanden ist und alle Krisen und den Tod überwunden hat.

Eine Gemeinde, die so ausgerichtet ist, so einladend ist, wie Jesus es immer gewesen ist, Eine Gemeinde, die so viel Liebe ausstrahlt, ist in der Lage die Vision umsetzen, die Jesus seinen Jüngern mitgegeben hat. Eine solche Gemeinde hat immer, auch in Krisenzeiten,  Relevanz.

Weitere Beiträge
Input

Kirche - 7. Der Heilige Geist

Zum Weiterdenken „Zum Beginn des jüdischen Pfingstfestes waren alle, die zu Jesus gehörten, wieder beieinander. Plötzlich kam vom Himmel her ein Brausen,…
Input

Kirche - 5. Nachdenken!

Zum Weiterdenken Hast du schon mal erlebt, dass um etwas zu vollenden, dir das richtige Werkzeug gefehlt hat, und dir deine Arbeit,…
Input

Kirche - 4. Für die Welt

Zum Weiterdenken Wann warst du das letzte Mal so begeistert über Jesus, dass du angefangen hast, deinen Freunden von Ihm zu erzählen,…
Bleib dran

Abonniere unseren Newsletter, um immer informiert zu sein, wenn sich was tut. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEGerman